Demnächst kommen noch weitere Rezepte dazu wie z.B. Spaghetti Carbonara, Lasagne, Gefüllte Paprika, Kohlrouladen, Schnitzel-Döner, Jägerschnitzel-Auflauf. Auch für Naschkatzen gibts neue Backrezepte wie, Schwarzwälder Kirschtorte, Ricottakuchen, Pflaumen-Streuselkuchen.

 

Backen-Kochrezepte-Haushalt

 

Es werden immer wieder neue Rezepte hinzugefügt und gerade bei besonderen Anlässen wie z.B. Weihnachten werden Sie Rezepte wie Gänsebraten auf dieser Seite finden. Oder Sie probieren das Rezept- Wildente mit Sauerkraut mal zum Fest aus. Immer mal wieder reinschauen lohnt sich.
     

Festtagsgerichte - Rezepte - vom Wild

Hier finden Sie leckere und festliche Koch-Rezepte für die nachfolgend aufgeführten Gerichte vom Wild. Schöne Festtagsgerichte z.B. für die Weihnachtszeit. Ein leckeres Rehrückenfilet mit Kürbisgemüse oder Wildgoulasch zum Weihnachtsfest oder auch ein schmackhaftes Kaninchenragout-Menue für die Weihnachtsfeiertage.
Auch kann man die Kochrezepte für andere festliche Gelegenheiten, wie das Osterfest, anwenden. Ein Osterbraten zum Nachkochen mal anders.

 

Zutaten für 4 Portionrn

Für das Kürbisgemüse:
1200g Hokkaido-Kürbis
Salz
1 Schuss Weißweinessig
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 kleine rote Chilischote
1 Vanilleschote
1 EL Öl
50g kalifornische Walnüsse
2 EL getrocknete Cranberrys
1 EL Honig
6 EL Kürbiskochwasser
Für den Rehrücken:
400g Rehrückenfilet
Salz, Pfeffer
1 EL Öl
250 ml Wildfond aus dem Glas
2 EL Crème fraîche

Rehrückenfilet mit pikantem Kürbisgemüse
ein leckerer Weihnachtsschmaus

 

Festtagsgericht Rehrücken mit Kürbisgemüse das besondere Weihnachtsessen  sehr festlich durch Walnüsse leckeres Weihnachtsgericht

Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schnei-den. In wenig Salzwasser mit einem Schuss Essig 6-8 Minuten bissfest garen. Abgießen und gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und fein schneiden. Chilischote hacken. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis, Chili, Vanille, Walnüsse, Cranberrys, Honig und Kürbiskochwasser zugeben und 3-4 Minuten schmoren. Zuletzt die Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Salz abschmecken, warm stellen. Rehrückenfilet salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten anbraten. Wildfond angießen. Zugedeckt ca. 15 Minuten garen, dabei einmal wenden. Fleisch warm stellen. Crème fraîche in den Bratenfond einrühren und die Sauce sämig einkochen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rehrückenfilet aufschneiden, alles zusammen anrichten.
Dazu passen selbst gemachte Walnussspätzle. Dafür dem Spätzleteig fein gemahlene Walnüsse zufügen und zum Rehrückenfilet servieren.

 

 

 

 

Zutaten für vier Portionen:


5 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
1 große Möhre
2 Stangensellerie
75 g Räucherspeckscheiben
1 kg Kaninchenrücken
125 ml Weißwein
3/4 l Hühnerbrühe
2 EL Tomatenmark
1 EL frischer Salbei
1 Zimtstange
Salz
Pfeffer

___________________________

Wein-Tipp: Der "Cordici bianco" aus dem Herzen Siziliens ist als kräftiger Weißwein der ideale Begleiter zum herzhaften Kaninchenragout

Kaninchenragout

 

Fleisch vom Knochen lösen, in fingerdicke Scheiben schneiden. Gemüse putzen, fein würfeln. Speck sehr klein schneiden. Öl in einem Bräter erhitzen. Die Gemüsewürfel unter Rühren 5 Minuten darin anschwitzen. Speck zufügen, weitere 5 Minuten braten, herausnehmen. Fleisch und Knochen in den Bräter geben, kräftig anbraten, dabei ab und zu umrühren. Nach ca. 5 Minuten mit Wein ablöschen. Bratensatz lösen. Gemüse und Speck wieder zufügen. Hühnerbrühe, Tomatenmark, Salbei, die Zimtstange sowie Salz und Pfeffer zugeben und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze etwa 45 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Eventuell etwas Brühe nachgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Knochen herausnehmen. Als Beilage passen Baguette oder Bandnudeln.
Kaninchen ist zu Ostern sehr beliebt. Mit dem kaninchenragout haben Sie eine leckere Variante als Festessen

 

 

 

 

Zutaten für vier Portionen:


50 g Speckwürfel
1 Zwiebel
500 g Wildbretgulasch (z.B. Hirsch oder Dammwild)
125 ml Rotwein
1 Beutel Fixprodukt für Gulasch (z.B. Knorr)
1 Lorbeerblatt
2 - 3 Nelken
4 Wacholderbeeren
2 TL Senf
4 - 6 EL Wildpreiselbeeren (Glas)

Wildgulasch mit Rotwein

 

Speckwürfel in einem Topf ausbraten. Zwiebel schälen, in Spalten schneiden und zusammen mit dem Wildbretgulasch ins Fett geben und anbraten. 375 Milliliter Wasser und den Rotwein zugießen, aufkochen und Fixprodukt einrühren. Lorbeerblatt, Nelken und Wacholderbeeren zufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 1 1/2 Stunden garen. Goulasch mit Senf abschmecken und mit Preiselbeeren servieren. Dazu passen Semmelknödel.

Tipp: Gefrorenes Wildgulasch schmeckt besonders zart, wenn es Zeit hatte, langsam im Kühlschrank aufzutauen.

Wild ist zu Ostern immer ein passendes Festtagsgericht. Da ist das Wildgulasch genau richtig

 

 

 

 

 

 

   
nach oben

 

.. .. ..